GMC 9: Khalid Taha & Lom-Ali Eskijew gegen internationale Gegner

Die GMC hat für ihre 9. Auflage in Castrop-Rauxel eine tolle Fightcard aufgeboten. Mit Lom-Ali Eskijew und Khalid Taha stehen gleich zwei viel beachtete Kämpfer aus Deutschland auf dem Tableau. Eskijew verteidigt zudem seinen GMC Titel gegen den Franzosen Arnold Quero, Khalid Taha muss sich dem finnischen Routinier Timo-Juhani Hirvikangas stellen. Werden die beiden Freunde die GMC 9 als Sprungbrett für höhere internationale Aufgaben nutzen können?

tahaErst kürzlich wechselte Khalid Taha zum Erfolgsmanager Tim Leidecker, also jenem Mann, der zahlreiche Deutsche mit seinen besten Kontakten zu wichtigen Entscheidern in die UFC bringen konnte. Doch bevor der umtriebige Manager sein neustes Juwel den UFC Verantwortlichen schmackhaft machen kann, muss sich Taha noch mindestens einmal auf großer Bühne in Deutschland beweisen. Die Verantwortlichen der GMC haben für den gefürchteten Striker vom Combat Club Cologne einen starken Mann aus Finnland als Gegner verpflichtet. Einen klangvollen Namen bringt Timo-Juhani Hirvikangas (10-2-0) in Europa definitiv mit, allerdings darf man gespannt sein, ob der Skandinavier nach knapp 2 Jahren Cage Abstinenz den gefürchteten Ringrost abschütteln kann. Allerdings soll sich der 32-jährige Routinier durch Einsätze beim Grappling weiterhin im Wettkampfmodus befinden. Und Grappling auch ist das Stichwort beim Finnen, der von 10guerilla gewonnen Fights beachtliche 7 durch seine enormen Bodenfertigkeiten via Submission für sich entscheiden konnte. Zumindest im Stand sollte „The Warrior“ Taha deutliche Vorteile haben, der sich über die Jahre unter seinem Coach Mike Cüppers auch im Bodenkampf kontinuierlich weiterentwickeln konnte. Der Deutsch-Libanese könnte mit dem kommenden Kampf seine zurzeit ohnehin schon beeindruckenden Serie (9-0-0) auf die magische 10-0-0 hochschrauben. Von seinen bisherigen 9 Gegnern schaffte es nur der Frankfurter Ömer Cankardesler über die Runden. Die restlichen 8 mussten vorzeitig die Segel streichen.

Schafft Taha seine weiße Weste gegen Timo-Juhani Hirvikangas zu bewahren?

eskijewLom Ali Eskijew (11-3-0-1) ebenfalls vom Combat Club Cologne hat den gleichen Traum wie sein Kumpel Khalid Taha. Dem „Löwen“ wünscht man ebenfalls den Sprung nach Übersee, der in den letzten Jahren sehr hart an sich gearbeitet hat. Heute ist aus dem begnadeten Ringer ein starker Allrounder geworden, der alle Elemente des MMA auf einem hohen Level beherrscht. Der GMC Federgewichtschampion muss seinen Titel gegen einen sehr starken Franzosen verteidigen. Arnold Quero, genannt Silverback (dt. Silberrücken), von der französischen Talentschmiede MMA Factory, trainiert in Paris mit lauter nationalen Bellator oder M1 erprobten Stars wie beispielsweise Karl Amoussou. Aber auch Quero hat sich international bei hochkarätigen Veranstaltungen wie z.B. in Finnland bei Cage 35, WSOF oder der britischen BCMMA 16 einen Namen gemacht. Die Stärken des Franzosen liegen auf der Hand – von insgesamt 13 Siegen gewann Quero 9 durch KO oder TKO undkeep viermal musste er über die Runden gehen. Einen Submission Erfolg sucht man beim 29-Jährigen vergeblich. Von seinen 4 Niederlagen musste der Kraftbolzen immerhin 3 durch eine Submission verkraften, was die allgemeine Annahme nähren dürfte, dass der Franzose versuchen wird, einem Bodenclinch aus dem Weg zu gehen und sein Heil im Stand und einem vorzeitigen Sieg suchen wird. Doch da muss sich Quero vor den harten Fäusten des Löwen in Acht nehmen. Eskijew bewies in seinen letzten Duellen mehrfach, dass man mit ihm nicht in ein Standgefecht mit offenem Visier antreten sollte.  

Wie dem auch sei, die Freunde Taha und Eskijew werden ihre Hausaufgaben bis November gemacht haben,  um ihren zahlreichen Fans vor den schweren Prüfungen feinste MMA Kost anzubieten.  

GMC 9 am 19. November 2016 in der Europahalle Castrop-Rauxel

Titelfight im Leichtgewicht

Mohamed Grabinski vs. Paulo Boer
Titelfight im Federgewicht

Lom-Ali Eskijew vs. Arnold Quero
Mohammad Assadi vs. Muhammed Celebi

Khalid Taha vs. Timo-Juhani Hirvikangas

David Zawada vs. Ruben Crawford

Kerim Engizek vs. Mick Mokoyoko

Jonny Kruschinske vs. Nordin Asrih

Leo Zulic oder Anatolij Baal

Night of Fights – In Hagen fliegen wieder die Fäuste

Auch in diesem Jahr begrüßt die Thaifactory Hagen, gemeinsam mit der IKBO,  am 8. Oktober sportbegeisterte Athleten und Zuschauer gleichermaßen – und das direkt mit einem Knall!

1-1Zum ersten Mal bekommen wir nämlich an einem ohnehin schon actionreichen Abend, gleich drei Titelkämpfe serviert. Patryk Woznicki, Kai Frank und Salomon Oubda sind sowohl Lokalmatadoren, als auch Verteidiger des Pro-Amateur deutschen Meistertitels der IKBO in jeweils ihren Gewichtsklassen. Somit ist die Jagd nach dem begehrten Hüftgold für die Herausforderer eröffnet. Es riecht stark nach einem Rennen auf Augenhöhe, denn „Fallobst“ ist für die Veranstalter bei der Gegnerwahl ein Fremdwort. Die Hagener Jungs haben ihrerseits aber auch schlagkräftige Argumente in petto, die sicherlich am 8. Oktoberguerilla nicht zu knapp zum Einsatz kommen werden. Bleiben die Titel also in Hagen, oder wird es Zeit für einen Ortswechsel?

Auf den Titelkämpfen alleine wollen sich die Veranstalter nicht ausruhen, weshalb sich die Zuschauer auch auf den Rest der Fightcard freuen dürfen. Die Night of Fights bietet für junge, hungrige Athleten aus der Region, wie auch für erfahrene internationale Kämpfer eine Plattform, um von ihrem Können zu überzeugen. Dass K1 keinesfalls eine reine Männerdomäne mehr ist, wollen die Ladies zeigen, wenn sie sich in einem B-Klasse Kampf gegenüberstehen.

Das Rahmenprogramm überlassen wir dann aber doch lieber den Damen, wenn das Cheerleader-Danceteam der Iserlohn Kangaroos die Bude zum Kochen bringt.

keepAlles in allem verspricht der 8. Oktober in Hagen eine abgestimmte Mischung aus harten Kämpfen und schönen Ladies – und wer eine Pause zum Abkühlen braucht, kann diese bei einem kalten Getränk und Würstchen einlegen. Für Parkplätze ist ebenfalls gesorgt.

Hagen, weder Sauerland, noch Pott. Am 8. Oktober jedoch zeigt die kleine Großstadt mit einer Mischung aus Schönheiten aus dem Sauerland und der bekannten Pott-Schroffheit ihre Vielseitigkeit – Langeweile ausgeschlossen!

Facts zur Veranstaltung

Datum: 08.10.2016

Einlass: 18:00 Uhr

Beginn: 19:00 Uhr

Location: Vereinsheim St. Bonifatius, Berliner Str. 110a, 58135 Hagen

Preise:  12,- EUR (VVK), 15,- EUR (AK)

Infos / Vorverkauf: 0171 – 386 17 54

FACEBOOK/thaifactoryhagen

14390988_506378416234912_6634281467589249780_n

GMC 9: Muhammed Celebi trifft auf Mohammad Assadi

Am 19. November findet in Castrop-Rauxel die 9. Ausgabe der GMC statt. Das erlesene Feld mit Stars der Deutschen und Internationalen MMA Szene wurde mit einem furiosen nationalen Duell erweitert. Muhammed Celebi von Anima MMA/ SG Suderwich Recklinghausen trifft auf den Düsseldorfer Mohammad Assadi vom Team Alpha. Zwei spektakuläre Fighter, die beide jeweils ihren zehnten Pro MMA Kampf bestreiten werden und sich in der Europahalle auf Augenhöhe begegnen sollten.

Über Muhammed Celebi (4-3-1)* haben wir schon oft und gerne geschrieben. Der Schützling von Ignacio Neuhausen überzeugt seit 2011 seine große Fangemeinde mit sportlichen Qualitäten und auch seiner positiven Persönlichkeit. Der amtierende MMA Bundesligameister und Recklinghausens Sportler des Jahres 2014 hat es aber nicht immer leicht gehabt und teils sehr schwere Zeiten durchlebt. Das er heute auf höchstem Level MMA betreiben kann, grenzt fast an ein Wunder. Eine schwere Schulterverletzung und ein Kreuzbandriss haben den sympathischen Deutsch-Türken um gut anderthalb Jahre zurückgeworfen. Doch diese schweren Zeiten haben den Recklinghausener zu einem charakter- und willensstarkenguerilla Sportler geformt. Niemals zuvor sah man einen athletischeren Celebi als aktuell seit seinem Comeback. Und dieses Comeback beinhaltete 2 schnelle KO Siege, die bei seiner triumphalen Rückkehr mehr als nur aufhorchen ließen. Doch vielleicht kamen diese beiden Erfolge auch einen kleinen Deut zu früh nach seiner langen Auszeit, da er bei seinem letzten Auftritt im Mai 2016 bei Fair FC 5 eine bittere Niederlage einstecken musste. Gegen die Niederländische Nummer 1, den Hünen Joey Kuiten, verlor der 23-jährige Youngster vorzeitig in der ersten Runde. Celebi kam überhaupt nicht in den Kampf, erwischte einen rabenschwarzen Tag in Eindhoven. Doch sein Trainer Ignacio Neuhausen sagt, dass die Niederlage seinem Schützling mehr bringt und der Lerneffekt höher ist, statt gegen schwächere Gegner auf niedrigerem Level seine Bilanz aufzupolieren.

Missmatches brauchen wir nicht und bringen uns nicht weiter. Niemand tut uns einen gefallen damit, Muhammed einen schwachen Gegner hinstellen“, sagt Neuhausen mit ernster Miene.

Mit dem kommenden Gegner Mohammad Assadi wurde der Erfolgscoach erhört.

Mohammad Assadi (4-5-0) ist ein routinierter Kämpfer, der schon seit 2010 zur deutschen MMA Szene gehört. Der 29-keepJährige hat in seiner Karriere einige Schlachten geschlagen. Die denkwürdigste war vielleicht gegen Mike Engels (5-0-0) bei Vote MMA, dem er sich im Juni 2014 denkbar knapp nach Majority Decision geschlagen geben musste. Seinen letzten Kampf gewann Assadi im Mai 2015 überzeugend und einstimmig nach Punkten gegen den Niederländer Gino Kroes. Der Düsseldorfer vom Team Alpha wird von Headcoach Aziz Karaoglu vorbereitet, jenem Mann, der zuletzt Weltklasse Athlet Mamed Khalidov bei der KSW 35 trotz gebrochenen Schienbein an den Rand einer Niederlage brachte. Nicht das Verkehrteste einen derart beschlagenen Trainer zu haben, der seinem Schützling Assadi einiges vorleben kann.

Die Fans können sich somit auf ein spannendes Duell zwischen zwei schlagstarken Kämpfern mit 2 Trainerpersönlichkeiten in ihren Ecken freuen, die für kurzweilige Action bekannt sind.

GMC 9 am 19. November 2016 in der Europahalle Castrop-Rauxel

Titelfight im Leichtgewicht

Mohamed Grabinski vs. Paulo Boer
Titelfight im Federgewicht

Lom-Ali Eskijew vs. Arnold Quero
Mohammad Assadi vs. Muhammed Celebi

Khalid Taha vs. Timo-Juhani Hirvikangas

David Zawada vs. Ruben Crawford 

Kerim Engizek vs. Mick Mokoyoko 

Jonny Kruschinske vs. Nordin Asrih 

*Sherdog führt Muhammed Celebi unter dem Score 4-4-1 und wertet dabei eine Niederlage aus einem Amateurkampf, den sie versehentlich als Profiergebnis werten.

Der Score müsste 4-3-1 lauten.

celebi

facebook-1174810_960_720

FAIR FC 6: Kevin Saszik will es gegen Kürsat Düzdas wissen!

Nach dem die Fair FC in Wuppertal aufgrund eines Trauerfalles in der Familie der beiden Mitveranstalter Suleyman und Ali Gunyar (A1 World Combat Cup) vom 1. Oktober auf den 5. November verschoben wurde, gab man heute ein spektakuläres Duell für das Event in Wuppertal bekannt. Achtung festhalten: Fair FC Mitveranstalter Kevin Saszik wird zu einem K1 Fight gegen Lokalmatador Kürsat Düzdas in den Ring steigen.

Kevin Saszik ist Fair FC Mitbegründer und normalerweise der stille Mann im Hintergrund, der mit Isa Topal für das gute Gelingen der Events verantwortlich ist. Bei den bisherigen Veranstaltungen verteilte Saszik Medaillen und Pokale an die Athleten im Ring, aber diesmal will er zumindest für die Dauer des Fights seine guten Manieren über Bord werfen und seinen Gegner mit Veilchen beglücken.guerilla

Sein Gegenüber ist Lokalmatador Kürsat Düzdas von den Red Panthers Wuppertal, die ebenfalls Mitveranstalter des Events sind.

Saszik stand kürzlich erstmals im Ring und bewies im Boxen gute Ansätze und konnte sogar vielumjubelnd einen Sieg davontragen. Doch sein zweiter Kampf ist mitnichten leichter und wird eine harte Bewährungsprobe für den jungen Veranstalter.  

Wie die Kampfsportorganisation heute mitteilte, sind diekeep Protagonisten bis in die Haarspitzen motiviert und wollen im Kampf ihres Lebens eine starke Leistung abliefern.

Wir werden uns diesen Fight auf gar keinen Fall entgehen lassen und wünschen beiden Athleten einen fairen und guten Kampf.

FAIR FC 6: Guy Da Silva trifft auf Abdul Yilmaz

Guy Da Silva von den Vestside Warriors Recklinghausen trifft am 1. Oktober 2016 bei der FAIR FC 6 in Wuppertal auf Abdul Yilmaz von den Pantera Fighters Osnabrück.

Hochtalentiert, spektakulär und immer giftig, so kennen wir Patrick Borks Rohdiamanten Guy Da Silva von den Vestside Warriors. Der guerillajunge Athlet aus Recklinghausen überzeugte zuletzt am 1. Mai bei der Real FC auf ganzer Linie, zeigte besonders im ringerischen Bereich einen aufregenden MMA Fight gegen den Tschetschenen Malik Ingashev. Da Silva steht mittlerweile stärker im Fokus der renommierten Veranstalter und hat sich seinen Auftritt auf der großen Bühne der FAIR FC redlich verdient.

Pantera Fighter Abdul Yilmaz ist keepebenfalls ein besonderer junger Athlet mit außergewöhnlichen Skills. Neben der hervorragenden Technik, seinem eisernen Willen verfügt der Osnabrücker über eine gehörige Portion Dampf in seinen Fäusten. Nicht umsonst ist sein Coach Valentino so angetan von seinem Talent.

Die sechste Auflage der FAIR FC findet wieder in Zusammenarbeit mit der Niederländischen K1 Organisation A1 World Combat Cup statt.

Fair FC 6

Uni Halle Wuppertal

Albert-Einstein-Str. 20

42119 Wuppertal

FFC Guy vs Abdul

 

 

 

 

wp-1473438014286.jpg

 

 

 

 

wp-1473437952197.jpg

FAIR FC 6: Talentprobe mit Abu Barry, Samir Baja, Umol Nacofil & Daniel Klinger

​Am 1. Oktober steigt mittlerweile zum 6. Mal seit der Debütveranstaltung im Februar 2014 die FAIR FC. Erstmals wird die MMA Organisation mit seinen Partnern, der K1 Reihe A1 World Combat Cup und den örtlichen Red Panthers, in Wuppertal seine Zelte aufschlagen. Die ersten beiden MMA Fights stehen nun auch schon in den Startlöchern. 

Samir Baja vs Abu Barry

Abu Barry gehört im K1 zu einem der spektakulärsten und unberechenbarsten Fightern überhaupt. Unvergessen dabei ist uns seine Schlacht gegen Ruhrpott-Original Kojo Ennin in Erinnerung geblieben. Nun aber wechselt Abu Barry die Fronten und gibt bei der FAIR FC 6 sein nicht ganz überraschendes MMA Debüt. Der Athlet von den Gladiators Duisburg bringt im Stand eine riesige Portion Schlagstärke mit und kann dabei mit beiden Fäusten seine Gegner ins Reich der Träume schicken. Seine enorme Athletik und urgewaltige Explosivität sollten ihm den Wechsel ins MMA vereinfachen. 

Sein Gegner Samir Baja vom MMA Spirit gibt ebenfalls sein MMA Debüt. Allerdings wird der Striker schon länger im Ultimate Fighting gehandelt. So besitzt auch der Frankfurter zwei knallharte Fäuste in seinem Waffenarsenal und kann auch mit Knien und Kicks brandgefährlich werden. Und sein Frankfurter Traingsort im MMA Spirit Gym ist wie prädestiniert für den Wechsel vom K1 zum MMA. Mit Trainingspartnern wie Daniel Weichel, Max Coga oder Saba Bolaghi hat er einen großen Teil der Deutschen MMA Elite um sich herum. 

Wir verspreche Euch jetzt schon blind ein großes Spektakel zwischen den beiden Newcomern. 

Umol Nacofil vs Daniel Klinger

Dieses Duell hatten wir schon vorab angekündigt. Umol Nacofil bekommt auf großer Bühne die einmalige Gelegenheit,  gegen den MMA-Spirit Kämpfer Daniel Klinger sein Können unter Beweis zu stellen. Allerdings können wir beide Kampfer schwer einordnen, sind selbst gespannt auf den ersten Auftritt der beiden bei FAIR FC 6 in Wuppertal. 

DEIN KAMPFSPORTPORTAL

%d Bloggern gefällt das: