Schlagwort-Archive: Philipp Schranz

MMA Kämpfer des Jahres 2016 – Deutschsprachiger Raum – Fan Voting

Es gibt schon ein Fan Voting “MMA Kämpfer des Jahres 2016“ in Deutschland, bei der Deutsche Spitzenathleten von UFC und Bellator vertreten sind.  Aber natürlich gibt es weitere tolle Fighter im deutschsprachigen  Raum und  deren viele Fans. An die wurde auch gedacht und so sind im Fan Voting  folgende Fighter vertreten:

Voting läuft bis Sonntag 8. Januar 2017 um 19:40 Uhr.

Ihr seid nicht zufrieden mit dem Teilnehmerfeld? Das sind teilweise die Vorschläge der Fans. Ihr habt Möglichkeit, uns ab November 2017  neue Vorschläge zu machen.  

Achtung: Athleten wie David Zawada sind längst erfolgreich bei internationalen Organisationen. Wir suchen den besten MMA Fighter im deutschsprachigen Raum.

Fan Voting: Wählt den besten MMA Kämpfer 2016!

Kämpfer des Jahres 2016 Kids – Fan Voting

FAIR.FC erobert Europa – Der Weg vom nationalen zum internationalen Ereignis

Fair fighting plakatWer hätte damit gerechnet? Die Fair Fighting Championship (FFC) wird nach ihrem Erwachen im Februar 2014 nur 22 Monate später gleich zwei Schritte weiter gehen und seine Zelte in den Niederlanden aufschlagen. FAIR.FC wagt sich nach Europa und kann dabei nicht einmal verlieren. Klar, man kann nicht einfach aus dem Stegreif in die Niederlande gehen und ein Event planen. Aber man kann doch, wenn man gute Freunde in Eindhoven hat, die etwas von Kampfsport verstehen. A1 World Combat Cup (kurz A1 WCC) ist halt eine Hausnummer weltweit. Die Veranstaltungen werden regelmäßig auf Eurosport ausgestrahlt und ihr Teilnehmerfeld ist nicht selten das WHO IS WHO der Kampfsportszene: Ismail Londt oder Badr Hari, um 2 schillernde Namen von bisherigen Teilnehmern zu nennen. Was kann es also besseres geben, als dass sich zwei zusammentun, die sich verstehen und bestens ergänzen. Dutchwpid-wp-1441043738482.jpg K1 meets finest German MMA in Eindhoven heißt es am 28. November 2015 im Indoor-Sportcentrum Eindhoven. FAIR.FC erobert Europa. Nach diesem Event gemeinsam mit A1 WCC wird das deutsche Ereignis über die deutschen Grenzen hinaus mehr Menschen in Europa ein Begriff sein.

Für die Premiere der Zusammenarbeit fährt man mächtig auf und hat eine Elite deutscher Topathleten zusammengetrommelt und mit starken europäischen Kämpfern klug ergänzt.

profigttDer MMA Hauptfight zwischen dem Kölner Tschetschenen Lom-Ali Eskijew vom Combat Club Cologne gegen den Österreicher Philipp “Gladiator“ Schranz passt da genauso prächtig zu einem internationalen Ereignis, wie auch das des M1 Veteranen Max Coga gegen den Schweizer Benjamin Brander. Das sind schon zwei Paarungen, die man nicht verpassen darf.

Ein Geheimtipp unter den Duellen ist das von Rochel Gumuljo vom Mujoken Ki Dojo Aachen und der Belgischen Nr. 1 Steven Cnudde, einem Favoritenschreck par Excellence.

Aber auch Marc Bockenheimer wird sich auf hohem Niveau international beweisen müssen. Sein Gegner Donovan Desmae kommt, wie auch Cnudde, vom renommierten Shocx Gym Brüssel, dem belgischen Pendant zum MMA Spiritottman2 Frankfurt, dem Bockenheimer angehört.

Shootingstar Ottman Azaitar ist ebenfalls einer der Stars im deutschen MMA Sport. Er kämpft im Deutschen Duell gegen den aufstrebenden Konrad Dyrschka aus Leipzig.

Warm ums Herz wird es den Fans beim Namen Ruben Crawford, der sich gegen den sehr erfahrenen Spanier Manuel Garcia beweisen muss. Crawford hat seit seinem Comeback Anfang des Jahres zweimal gewonnen und wird das versuchen mit einem Sieg gegen Garcia abzurunden.

Ein weiteres Deutsch-belgisches Duell findet zwischen denen auf dem Absprung in die Topelite ihrer jeweiligen Länder stehenden Patric De Sousa Carneiro und Julien Graco statt, einem weiteren Shocx Gym Brüssel Athleten, der sich gegen den Hagener “Spiderman“ Carneiro ein Duell auf Augenhöhe liefern dürfte.

Dazu kommt noch Recklinghausens Sportler des Jahres 2014 Muhammed Celebi vom ANIMA MMA, der im Vorprogramm gegen Combat Club Cologne Kämpfer Sebastian Krela nach langwieriger Verletzung ein langersehntes Comeback feiert.

Eine Schlacht darf man zwischen 2 Schwergewichtigen erwarten: Der Essener Christian Willing wird es bei seinem zweiten MMA Auftritt mit dem Leipziger Marcus Kottke zu tun bekommen.

Khalid2Im Programm vertreten sind natürlich auch die Brüder Khalid und Mohammed Taha. Khalid gehört wie Lom-Ali Eskijew schon längst zur Deutschen MMA Elite und ist FAIR.FC Titelträger. Sein Bruder Mohammed wird zu seinem dritten Amateur Kampf antreten. Das Kraftpaket ist mit seinem aggressiven Kampfstil eine Attraktion und egal, wer auch immer sein Gegner sein wird, der ältere der Tahas ist nur schwer zu besiegen. Khalid ist da einige Schritte weiter als Pro MMA und will sobald wie möglich seinen Traum von der UFC wahr machen. In Kürze werden die Gegner der beiden Brüder vorgestellt werden.

Vergessen darf man natürlich auch nicht Schwergewicht Semi Ekinci von den Vestside Warriors. Für den talentierten Hünen wird ebenfalls noch ein passender Gegner gesucht.

Im K1 Programm freuen wir uns auf den Auftritt der Hannoveranerin Dilara Kocak. Die Ausnahmeathletin bekommt es mit der starken Niederländerin Sertap Koca zu tun.

Ein Topathlet im K1 ist auch Orhan Bayrak, der beim letzten A1 WCC in Eindhoven beim 8 Mann Turnier eigentlich alles in Grund und Boden schlug, aber im Finale eine Sekunde gegen Ibrahim Elbouni nicht aufpasste und schwer K.O. ging. Aber er ist definitiv einer der Hingucker bei den K1 Fights.wpid-wp-1437191475552.jpeg

Gleiches gilt auch für den mehrfachen Welt und Europameister Buray Bozaryilmaz vom All Fit Gym in Eindhoven. Bozaryilmaz ist ein Muay Thai und K1 Virtuose der für seinen spektakulären Kampfstil international von den Fans gefeiert und von seinen Gegnern gefürchtet wird.

Robbie Hageman kennen wir noch von seinem letzten knallharten Auftritt bei der ersten Licher Boxnacht. Auch er wird das Programm bereichern wie viele andere, die wir zwar nicht genannt haben, aber die ihr bitte der Fightcard unten entnehmt.

Die Organisatoren der FAIR.FC haben für alle, die nicht wissen, wie sie zum Event kommen sollen, einen Bus ab Essen organisiert. Dieser bringt die Fans nach Eindhoven und fährt gleich nach dem Hauptkampf wieder zurück. Informationen entnehmt ihr bitte der Facebook Seite hier.

WMMAA

 

 

 

AGE OF CAGE 6: The Return of Angelos Zampakikas

angelosMensch, den hatten wir fast schon vergessen, dabei ist der junge Mann erst 25 Jahre alt. Angelos Zampakikas heißt der Grieche aus Stuttgart, der mit einem Kampfrekord von 10-3-0 vor fast 2 Jahre untergetaucht war. Nun seine Rückkehr in die Kampfarena. Der Stallion Cage Athlet bekommt es am 25. Oktober in Stuttgart-Wangen mit dem Russen Alexander Greichas (2-1-0) aus Kaliningrad zu tun.

Angelos Zampakikas war gut 2 Jahre nicht mehr präsent in der MMA Szene. Das einstige Talent hatte schon mit namhaften Leuten wie Philipp Schranz, Johnny Kruschinske oder Djamil Chan in den großen Kampfarenenwpid-wp-1437191475552.jpeg gestandenen und die meisten von ihnen auch besiegt. Der spektakuläre Fighter verabschiedetet sich im November 2013 gegen den serbischen Topfighter Damir Mihajlovic nach einer Punktniederlage von der MMA Bühne. Am 25. Oktober freuen wir uns alle über seine Rückkehr bei der AGE OF Cage.

Gegen den Russen Alexander Greichas dürfte der Hellene beste Chancen haben, ein siegreichen Comeback zu feiern. Warum er so lange weg war und wie es zur Rückkehr kam, erfahrt ihr demnächst auf GFN.

Für AGE OF CAGE Tickets hier klicken

Was bisher geschah – Die Fightcard

 

FAIR.FC IV präsentiert 4 fantastische Duelle und 2 Comebacks!

ffcAm 28. November 2015 findet erstmals eine FAIR.FC außerhalb von NRW statt. Die Organisatoren Isa Topal und Kevin Saszik haben dafür in Gießen (Hessen) mit der Miller Hall ein Eventpalast der Superlative gefunden. Nach der Bekanntgabe des Main Events zwischen Philipp Schranz und Lom-Ali Eskijew, hat man nun 4 weitere aufsehenerregende Duelle mit Shootingstars und erfahrenen MMA Veteranen vorgestellt.

 

Demmin vs Gumuljo

Fight 1: Kevin Demmin vs. Rochel Gumuljo – Mittelgewicht

Fünf lange Jahre hat man nichts mehr von Kevin Demmin (4-2-0) gehört, doch der MMA Veteran kommt mit 36 Jahren noch einmal zurück auf eine große MMA Bühne. Er trifft in Gießen auf einen Shootingstar der profigttDeutschen MMA Szene, dem Martial Arts Allrounder Rochel Gumuljo (2-0-0) vom Mujoken Ki Dojo Aachen, der bei seinen bisherigen zwei FFC Auftritten die Zuschauer zu begeistern wusste. Akrobatisches MMA, gepaart mit dynamischen Ringen und knallharten Muay Thai trifft auf einen erfahrenen BJJ Blue Belt Träger, der wie Gumuljo ein riesiges Repertoire an Kampftechniken (Wing Tsun, Boxen, Kickboxen, BJJ) sein Eigen nennt. Gumuljo darf sich bei diesem Fight nicht auf seine Jugend verlassen, denn Demmin vom Allianz Grappling Society Bocholt hat die MMA Kampfbühne nicht umsonst mit einem positiven Kampfrekord verlassen und wusste auch als Grappler bei hochkarätigen internationalen Veranstaltungen stets zu überzeugen.

Schmitt vs Prinz

Fight 2: Jonas Schmitt vs. Fred Prinz – Mittelgewicht

Jonas Schmitt vom Kiboju Mannheim und Fred Prinz vom Anima MMA/ SG Suderwich wird ein weiterer Leckerbissen für die zahlenden Zuschauer in Hessen. Der verlässliche Jonas Schmitt kommt mit einer positiven Bilanz von 4-2-0 zum Duell gegen Prinz. Eine seiner beiden Niederlagen musste er ausgerechnet gegen Rochel Gumuljo bei der FAIR.FC 2 erleiden. Er befand sich in der Topposition, erlitt aber einen tiefen stark blutenden Cut am Auge und verlor so den Kampf durch Abbruch durch den Referee. Man sah aber schon damals, dass Schmitt ein aufstrebender Athlet ist, der in seiner Gewichtsklasse für jeden Kämpfer brandgefährlich werden kann. Und wieder bekommt er es bei der FAIR.FC mit einem aufstrebenden jungen Kämpfer zu tun. Fred Prinz benlee pilli(2-0-0) aus Recklinghausen gehört seit einiger Zeit mit einer Reihe weiterer aufstrebender Athleten zu den Geheimtipps auf den MMA Thron im Mittelgewicht in Deutschland. Genau wie Gumuljo besitzt auch Prinz einen unbändigen Willen und hervorragende Anlagen, die es seinen Gegnern sehr schwer machen, ihn zu besiegen. Ein heißes Match mit zwei sehr starken Männern, die jeden Euro Eintritt wert sind!

Petropoulus vs Heising

Fight 3: Petros Petropoulos vs. Sven Heising – Weltergewicht

Einmal fehlte Petros Petropoulos (2-4-0) wegen einer Augenverletzung bei der FAIR.FC 3, ansonsten war der Sympathische Deutsch-Grieche Teil der Auflagen 1 und 2. Seine FFC Bilanz ist zur Zeit ausgeglichen. Dem Sieg bei der Premierenveranstaltung folgte für den Thrax Velbert Kämpfer bei der zweiten Ausgabe eine bittere und lehrreiche Niederlage gegen Timo Kersting. Dabei zeigte er zwar gute Ansätze, aber insgesamt war er mit einem falschen Matchplan unterwegs. Nun hat er die Möglichkeit gegen Sven Heising vom Bujin Gym Rommerskirchen seine Eventbilanz aufzupolieren. Doch so einfach wird es ihm Sven Heising nicht machen, auf dessen Comeback man schon länger warten musste. Verletzungsbedingt war es um “The Diamond“ sehr ruhig geworden. Er war schon Teilnehmer bei der legendären M1 Challenge und galt lange Zeit als verheißungsvolles Talent. Mit seinen gerade mal 25 Jahren gehört er aber immer noch einer jungen Generation MMA Virtuosen an und hat sicherlich beste Möglichkeit, seine verlorene Zeit mit einem Sieg gegen einen erfahrenen Mann wie Petropoulos vergessen zu machen. Von den Fähigkeiten her kann man Heising ein erfolgreiches Comeback zutrauen, die Frage wird aber sein, wie er sich nach über 2 Jahren Abstinenz im Cage fühlen wird. Auf der anderen Seite steht jemand, der auf Wiedergutmachung brennt und alles dran setzen wird, den wahren Petros Petropoulos am 28. November den Fans zu präsentieren.

Diederen vs Ekinci

Fight 4: Tim Diederen vs. Semi Ekinci – Schwergewicht

Der freundliche Niederländer Tim Diederen, zumindest freundlich außerhalb der Kampfarenen, trifft bei seinem großen Pro MMA Debüt auf den Vestside Warrior Semi Ekinci aus Recklinghausen. Ekinci ist auf dem besten Weg ein weiterer Shootingstar im Deutschen MMA Zirkus zu werden. Mit Patrick Bork steht ihm ein junger moderner Trainer zur Seite, der den Hünen mit seinem Team von Experten Schritt für Schritt weiterentwickelt und den Weg ebnet, in Zukunft vielleicht die Deutsche MMA Schwergewichtsszene zu beherrschen. Natürlich muss er dafür am 28. November erstmals den Mann mit den Bärenkräften aus dem Weg räumen. Tim Diederen wurde auf seinem Weg ins Pro MMA Lager zu wechseln, durch eine sehr schwere Verletzung ausgebremst. profigttNach langer Auszeit verpasst ihm nun sein Coach Joggy Meier den richtigen Anstrich, um den Sieg in die ruhmreichen Hallen des Rings of Glory Gym zu holen und sich für weitere FAIR.FC Veranstaltungen zu empfehlen. Denn besondere Kämpfer werden immer wieder zum Top MMA Event eingeladen, um sich in der Zukunft vielleicht sogar um den bisher noch nicht vergebenen Schwergewichtstitel zu empfehlen. Zwei Athleten mit Urgewalten in den Fäusten stehen fairfcwahrscheinlich für einen kurzweiligen Kampf mit einem vorzeitigen Gewinner, der aber zum jetzigen Zeitpunkt nicht vorhersehbar ist. Ein Schlag kann hüben wie drüben den Kampf beenden.

Die Miller Hall ist ein architektonischer Hingucker und erwartet sein erstes MMA Event in seinen altehrwürdige Gemäuern. Die Eventhalle wurde erst kürzlich saniert und modernisiert und wird der Kampfsportgemeinde am 28. November ein komfortables Zuhause bieten.

Wer das Event besuchen will, kann sich ab sofort die Eintrittskarten bei AD Ticket – Mein Ticketportal bestellen.

adticket

ticketpreise