We love MMA lädt erneut ein in die König-Pilsener-Arena

cache_2451398104Einen knappen Monat nur mussten sich die deutschen MMA-Fans gedulden und schon ist es wieder soweit! Am 31.01.2015 findet die erste Veranstaltung der Reihe „We love MMA“ in 2015 statt und direkt zum Jahresauftakt wollen die Veranstalter ihren „We love MMA 12“ wieder in der König Pilsener Arena in Oberhausen stattfinden lassen. Somit haben sie sich – wie immer – hohe Ziele gesteckt, doch das Potential ist weiterhin vorhanden, denn die Organisation hat sich seit ihrer Debütveranstaltung in 2010 stetig weiterentwickelt und führt definitiv die Liste der nationalen „Top-Player“ der deutschen MMA-Veranstaltungsszene mit an. Die von Matchmaker Frank Burczynski erstellte Fightcard ist jedenfalls mehr als präsentabel und verspricht MMA-Kennern durchweg explosive Matchups. Einige davon möchten wir Euch nicht vorenthalten.

Philimon Schibli (Combat Club Cologne) vs Nepomuk Minarik (Alligator Rodeo Team Wuppertal)
Mit Philemon Schibli schickt der Combat Club Cologne einen seiner Youngsters in den Cage. Dynamisch, athletisch, technisch versiert und hungrig zeigte er sich bereits in seinem letzten Kampf im Dezember 2014 gegen Christian Stephan, den er via TKO gewann. Seinen vierten Kampf bestreitet er nun gegen Nepomuk Minarik vom Alligator Rodeo Team Wuppertal. Besonders gefährlich scheint Minarik am Boden zu sein, der beide seiner Siege mit einem Triangle-Choke holte. Aber auch im Stand sollten auf seiner Seite keine Nachteile zu verbuchen sein, daher dürfen wir gespannt sein, wohin die beiden Kontrahenten den Kampf verlagern.

Gary Kono (Ronin MMA Leverkusen) vs Mohamad Grabinski (Pride Gym Düsseldorf)
Gary Kono von Ronin MMA Leverkusen ist mit seinen 32 Jahren und 24 Kämpfen ein erfahrener MMA‘ler, der den Gong zum Kampfbeginn kaum abwarten kann. Selten auch hat er den Schlussgong der letzten Runde hören müssen, denn lediglich vier seiner 24 Kämpfe gingen über die volle Kampfdistanz. So vermeintlich lückenhaft seine Submission-Defense auch zu sein scheint(10 seiner 13 Niederlagen via Submission), so konnte er aber auch zeigen, dass er nicht nur selber submitten kann, sondern auch Dampf in den Fäusten hat (5 durch KO / TKO, 5 durch Submission) Mit 11 Siegen und 13 Niederlagen geht er in seinen 25. Kampf gegen Mohamed Grabinski vom Pride Gym Düsseldorf. Der gerade mal 23jährige Düsseldorfer zählt heute schon zur Spitze des deutschen MMA und möchte noch weiter hinaus. Unter seinem Coach Nordin Asrih genießt er eine optimale Vorbereitung und er will zeigen, dass er zu Recht die Spitze der deutschen MMA-Szene mit anführt.

Selim „Borz“ Agaev (Mixed Sports Gym Hamburg) vs Roman Kapranov (RFS Team Saarbrücken)
Mit einem perfekten Rekord bei 5 Siegen und keiner Niederlage, steigt Selim „Borz“ Agaev vom Mixed Sports Gym Hamburg erneut in den Käfig. Selbstverständlich möchte er seinen lupenreinen Rekord beibehalten und um einen weiteren Sieg aufstocken. Dies jedoch wird der weitaus erfahrenere Roman Kapranov (13 Kämpfe) vom RFS Team Saarbrücken mit allem, was ihm zur Verfügung steht, zu verhindern versuchen. Ob Agaev der Erfahrung seines Gegners und dem Zugzwang, seinen perfekten Rekord zu halten, die Stirn bieten kann, zeigt sich diesen Samstag in einem spannenden Duell

Paulina Ioannidou (Combat Club Cologne) vs Fran Vanderstukken (Perfect Team, Belgien)
Paulina Ioannidou vom Combat Club Cologne ist ein Name, den man sicherlich künftig öfter in der Welt des Damen-MMA zu hören bekommt. Die Combat-Club-Cologne-Athletin hatte bisher zwei Kämpfe bestritten, welche sie auch für sich hat entscheiden können. Sie ist im Stand sehr gefährlich, denn da wo sie hin schlägt, wächst kein Gras mehr. Dass sie bei „We love MMA“ auf Fran Vanderstukken vom Perfect Team Belgien trifft, lässt auf einen harten Schlagabtausch spekulieren. Die Belgierin geht nämlich alles andere, als zimperlich in den Kampf und scheut keine Konfrontation.

Attila Korkmaz (MMA Spirit Frankfurt) vs Giuseppe Correra (Fight Lounge Dortmund)
MMA Spirit ist nicht nur dafür bekannt, seine Athleten professionell auf Kämpfe vorzubereiten, sondern ebenfalls dafür, dass ihre Kämpfer sowohl national, als auch international an der Spitze ganz oben mitkämpfen. So gehört auch Attila Korkmaz zu den Top-Athleten der Frankfurter Schmiede. Dieser stand jedoch ursprünglich nicht auf der Fightcard, sein Teamkollege Marc Bockenheimer, der eigentlich kämpfen sollte, verletzte sich während der Vorbereitung und so sprang Korkmaz für ihn ein. Den „No Compromises FC“-Champ zeichnen insbesondere sein langer Atem und sein Kampfgeist aus. Statistisch untermauert wird diese Ausdauer durch 80% all seiner Siege über die volle Kampfdistanz. Sein letzter Kampf, den er nach voller Distanz an den Top-Kämpfer Lom-Ali Eskijew abgeben musste, zeugt ebenfalls von der Zähigkeit Korkmaz‘. Giuseppe Correra von der Fightlounge Dortmund wird die Ausdauer seines Gegners als nächster auf Probe stellen. Correra‘s Explosivität gepaart mit der physischen Stärke macht ihn zu einem ebenbürtigen Kontrahenten, der seinen letzten Kampf gegen Korkmaz‘ Teamkollegen Saba Bolaghi nur widerwillig abgeben musste. Beide Kämpfer sind bereit für eine Schlacht und heiß auf den Sieg, den keiner von beiden „einfach so“ abgeben wird.

Nach der Aufhebung des Verbotes durch die Landesmedienanstalt Bayern, Mixed Martial Arts im deutschen Fernsehen auszustrahlen, schaltete der Veranstalter Marcus Wortmeier bei einem deutschen Privatsender erstmalig TV-Werbung für seine Veranstaltung. Somit leistete er wieder mal Pionierarbeit und beschritt ein für die deutsche MMA-Szene noch unerforschtes Terrain. Ob sein Mut belohnt wird, werden wir am 31.01.2015 in der König Pilsener Arena live miterleben.

Die Fightcard:
Mohamed Grabinski vs. Gary Kono
Roman Kapranov vs. Selim Agaev
Attila Korkmaz vs. Giuseppe Correra
Paulina Ioannidou vs. Fran Vanderstukken
Daniel Drücker vs. Christian Skorzik
Philemon Schibli vs. Nepomuk Minarik
Nils Fischer vs. David Mascatelli
Thomas Heber vs. Jamil Ibragimov
(Änderungen vorbehalten!)

FACTS
Datum: 31.01.2015
Ort / Adresse: König Pilsener Arena, Arenastraße 1, 46047 Oberhausen
Einlass: 17:00 Uhr
Beginn: 19:00 Uhr
Preis: Tickets ab 24,25 EUR, unter:www.tickethall.de/kuenstler/we-love-mma/2014-15
Weitere Termine:
14.03.2015: Swiss Life Hall, Hannover
25.04.2015: Halle 1, Dresden
04.07.2015: Tempodrom, Berlin
10.10.2015: O2 World, Hamburg
28.11.2015: Carl Benz Arena, Stuttgart
Weitere Infos unter: http://www.welovemma.de/

Von AJ Jerzewski