FAIR.FC 3: Martin Hink vs. Saba Bolaghi

martin vs sabaAm 28. März kämpfen in Herne GFN Newcomer 2014 Saba Bolaghi gegen Martin Hink bei der dritten Ausgabe der Topveranstaltung von Isa Topal und Kevin Saszik. Ein Fight zwischen zwei erfolgreichen Bundesligaakteuren, die zuvor schon im Ringen oder Judo für Aufsehen gesorgt hatten, nun aber ihr Glück im aufstrebenden MMA Sport suchen. Erwartet die Zuschauer ein Takedown Spektakel? Vermutlich ja, denn auch wenn BJJ die Königin unter den Bodenkampf-Disziplinen ist, so haben Judo und Ringen besonders ihre Vorteile in der Vorbereitung zum Bodenkampf auf ihrer Seite.

Martin Hink ist wie sein Gegenüber Saba Bolaghi ein wettkampferprobter Spitzenathlet, der in seiner noch jungen MMA Karriere ungeschlagen ist. Dies ist sicherlich auch auf seine langjährige und erfolgsgekrönte Judokarriere zurückzuführen. Seine neu hinzugewonnen Standup-Erfahrungen erlernte Hink bei den Musketeers Wuppertal. Dies wollte er zuletzt auch bei der der FAIR.FC 2 gegen MMA Bundesligameister Muhammed Celebi unter Beweis stellen, doch kurz nach Kampfbeginn verdrehte sich Celebi sein Knie und so wurde Hink, ohne richtig ins Schwitzen zu kommen, zum TKO Sieger gekürt. Er gehört national zu den komplettesten MMA Fightern im Bantamgewicht und ein weiterer Vorteil von Hink ist, dass er als Muskelpaket kaum Gewicht machen muss. 

Aber gleiches gilt auch für Saba Bolaghi, der ebenfalls über große Kraftreserven und eine unmenschliche Athletik verfügt. Und sein Ruf eilt ihm voraus. Als einer der besten Ringer in Deutschland hat er es auf Weltklasseniveau zu einigen Erfolgen auf den Matten dieser Welt geschafft. Doch etwas fehlte ihm und das ist sehr wahrscheinlich das echte Finishing, was er im MMA gefunden hat. Und da will er nicht mehr weg, was gut so ist, denn der MMA Spirit Fighter ist eine große Bereicherung für das Deutsche MMA. Wahnsinn auch, dass er kurz nach seinem Wechsel vom Ringen zum MMA gleich zur M1 Challenge eingeladen wurde. Zuletzt glänzte der Deutsch-Iraner mit einer genialen Vorstellung gegen Guiseppe Correra bei der It’s Lanna Time 2 gegen einen anderen starken Newcomer des Jahres 2014.

Wir haben selten einen Fighter gesehen, der so komplett ist wie Bolaghi bzw. fällt uns da einer ein: Martin Hink!

Aber wird der Kannibale, so haben wir Bolaghi nach seiner Vorstellung in Bochum bei der It’s Lanna Time tituliert, auch einen erfahrenen Judoka wie Martin Hink auffressen, oder muss er an sein Limit gehen, um den von Björn Schmiedeberg geformten Hink bei der FAIR.FC 3 zu besiegen?

Wir müssen es so vulgär sagen: „Geiler Fight“! Die Mischung ist “Professor“ Isa Topal wieder einmal mehr als gelungen und wir können es kaum noch erwarten, bis der Startschuss zum ersten Kampf gegeben wird.
Matchmaker Topal tüftelt sicherlich am nächsten Topfight und mit seinem Geschäftspartner Kevin Saszik wird er für tolle Spiele à la Gladiator in Herne sorgen.