Enriko Kehl gewinnt K-1 World MAX Finale – “Legende“ Banchamek zeigt sich respektlos

Banchamek vs Lehl1

Das K-1 World MAX Finale sollte ein würdiger Kampf zwischen zwei großen Athleten werden. Nach einer “Fast-Fehlentscheidung“, einem Eklat und daraus resultierenden Disqualifikation heißt der verdiente Sieger letztendlich Enriko Kehl. 

Der Kampf begann von beiden Kämpfern mit guten Aktionen. Banchamek brachte Low-Kicks, Kehl konnte dagegen mit schnellen Händen einige Treffer ins Ziel bringen. Banchamek war in der ersten Runde dominanter und gewohnt selbstbewusst. Er konnte einige Kicks und Knie anbringen, die aber wirkungslos bleiben. Kehl war dagegen boxerisch der bessere Mann, traf einige Male mit Fäusten Banchamek am Kopf. Trotzdem findet sich Enriko Kehl gleich sechsmal am Boden, doch resultierend durch Clinchen und Werfen seines Gegners. Der Deutsche wirkte zum Rundenende etwas ratlos und genervt durch Banchameks “Taktik“, der sich vielleicht beim Muay Thai wähnte. Die Runde konnte man trotzdem knapp an den Thailänder geben.

In Runde 2 zeigte die Legende Banchamek hauptsächlich “Wurftechniken“, wodurch sich Kehl abermals mehrfach am Boden wieder fand. Was der Thailänder damit bezwecken wollte, kann man nicht beurteilen, denn Punkte gibt es beim K1 dafür keine. Auch die Zuschauer wirkten bei dieser Vorstellung irritiert. Kehl arbeitete fleißig weiter gegen den Mann und schafft es immer wieder Treffer mit Händen und gelegentliche Kicks anzubringen. Die zweite Runde endete wie die Erste, mit ratlosen Gesicherten bei den Zuschauern und optisch mit gewonnener Runde von Kehl.

In der dritten Runde kam “The Hurricane“ Kehl energischer aus der Runde und schaffte es die entscheidenden Treffer zu landen, während Banchamek weiter mit Clinches, Werfen und wenigen wirkungslosen Kicks beschäftigt war. Als der Gong kam, war man schon fast glücklich über das vermeintliche Ende des Kampfes.

Doch die Wertung lautete zur Enttäuschung der deutschen Ecke: Draw‘ – Unentschieden! Damit war klar, dass es eine vierte Runde evtl. eine fünfte Runde geben sollte. Aber zur Verwunderung aller war da Banchamek gar nicht mehr im Ring und konnte auch nicht mehr aufgefunden werden. Entweder wusste er nicht, dass es eine vierte Runde geben sollte, oder es war nur eine Respektlosigkeit, die eines Champs nicht würdig ist.
Es kam wie es kommen musste: Gewinner des K-1 World MAX Finale durch Disqualifikation Banchameks wurde Enriko Kehl. Wie dem auch sei, wir sahen Enriko Kehl sowieso nach 3 Runden mit 2:1 vorne.
Trotzdem darf man auf die Begründung von Banchamek gespannt sein, der mit dieser Aktion seinem Image als Legende einige Kratzer zugefügt haben dürfte.

Glückwunsch Enriko Kehl!!!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen