Muay Thai Sangha -Die Essenz des Kämpfens-

Wahrscheinlich gab es keine einzige Kampfkunstschule oder kein einziges Gym in den letzten Jahren, was mich so angezogen hat, wie die Muay Thai Sangha Schule in der Nähe von Chiang Mai in Nordthailand.

Ich war nie zuvor dort und ich kannte auch niemanden, der bisher in dieser Schule trainiert hatte. Lediglich durch die Inhalte der Website und durch die sozialen Medien, hatte ich einen gewissen Einblick, was bei Muay Thai Sangha unterrichtet wird und was ich sah, hat mich stets beeindruckt.

Pedro Solana, Gründer und Lehrer der Muay Thai Sangha Schule vermittelt sein Kampfkunstwissen, dass er sich über mittlerweile fast 40 Jahre angeeignet hat. Er lehrt eine Essenz aus dem klassischen Muay Thai Boran, dem traditionellen Muay Chaiya, verschiedene Waffentechniken wie z.B. Stock und Schwert, was in Thailand als Krabi Krabong bekannt ist. Des Weiteren fließen Elemente aus dem Wing Chun ein und das Ganze wird abgerundet durch Grappling und Silat Techniken für den Bodenkampf.

Gerade diese Essenz, die durch Meditation und Pranayama Atemtechniken ergänzt wird, war genau dass, wo nach ich gesucht habe und ich habe es genauso vorgefunden, wie ich es mir vorgestellt habe.

[youtube https://www.youtube.com/watch?v=X-u3DrQ7jTA]

Die Inhalte:

Bei Muay Thai Boran handelt es sich um die Techniken, die sich über Jahrhunderte in den thailändischen Kriegen bewährten. Es wird als die Kunst der acht Gliedmaßen bezeichnet, weil eine Vielzahl von Schlägen, Ellbogen, Knien, Tritt, Kopf sowie verschiedene Hebel- und Grifftechniken verwendet wird.

Krabi- Krabong ist der Kampf mit Stock und dem Doppelschwert, es ist eng mit Muay Thai Boran verwandt. Wenn ein Soldat seine Waffe im Kampf verlor, musste er unbewaffnete Techniken benutzen, um sich zu verteidigen. Hier besteht die Verbindung zum Muay Thai Boran.

Muay Chaiya ist ein alter Stil des Muay Thai Boran, welcher im Süden von Thailand für Hunderte von Jahren praktiziert wurde. Angriffe bzw. Verteidigungen erfolgen mit allen Teilen des Körpers. Muay Chaiya‘s gefährlichsten Waffen sind die Konter-Techniken, Blöcke mit Knien und Ellbogen und die Beinarbeit, welche durch die Ausübung der Yang Sam Kum Form erreicht wird.

Silat Minangkabau ist eine Mischung aus Bodenkampftechniken aus der Region West Sumatra, mit effektiven Selbstverteidigungstechniken, schnellen Takedowns und effektiven Angriffen vom Boden. Die verschiedenen Tierarten sind Tiger (harimau), Katze (cuchin), Krokodil (buayo) und Schlange (ular). Sie werden durch offensive und defensive Bewegungsabläufe trainiert, um die Beweglichkeit zwischen Boden und stehendem Kampf zu entwickeln.

18

Für mich persönlich ist das Muay Thai Sangha genau das Training was ich gesucht habe. Ich möchte auf intelligente Art und Weise kämpfen, wenn es erforderlich ist und nicht einfach nur wie verrückt Ballern. Der Intelligente Kämpfer wird den Starken dominieren. Die Verbindung zwischen körperlichem Training und der gleichzeitige Aufbau des Verständnis, was man dort macht, ist mir viel wichtiger, als nur auf Wettkampf zu trainieren.

Wenn es dir auch so geht, dann bist du bei Muay Thai Sangha richtig aufgehoben und glaub mir, das Training ist auch hier sehr intensiv. 6 Stunden täglich. Der Unterschied hier ist nur, dass man von Zeit zu Zeit (ca. alle vier Wochen) die Intensität etwas runter fährt, um zu regenerieren und zu verstehen.

Den vollständigen Artikel kannst du auf warriors-journey.com lesen …

logo_bold-claim

Werbung