Warum UFC-Star Rafael Fiziev Schauspieler Vince Vaughn herausfordert

Warum UFC-Star Rafael Fiziev Vince Vaughn herausfordert


UFC-Star Rafael Fiziev hat in der Vergangenheit immer wieder Medienpersönlichkeiten zu einem Kampf herausgefordert. Zuletzt forderte er auch Hollywood-Schauspieler Vince Vaughn, der in seiner Freizeit selbst Kampfsport betreibt, zum Kampf heraus. 

Wird Vaughn gegen Fiziev kämpfen?

Am 4. Dezember 2021 forderte Rafael Fiziev bei der UFC Vegas 44 in Las Vegas den Schauspieler Vince Vaughn zu einem Kampf auf. Das alles passierte nachdem Fiziev seinen Kampf gegen Brad Riddell durch Knockout in der dritten Runde gewann. Während Vaughn auf der Tribüne saß, sagte der UFC-Kämpfer: „Gebt mir drei Monate, dann bin ich bereit, wieder zu kämpfen. Wir haben eine Legende hier, vielleicht will er gegen mich kämpfen. Ja, sein Name ist Vince Vaughn … Ja, ich liebe ihn.“

Warum hat Fiziev Vaughn herausgefordert?

Rafael Fiziev ist dafür bekannt, Prominente verbal zu „anzugehen“, die selbst nicht Teil der UFC sind. Zu Beginn dieses Jahres, nachdem er ebenfalls einen Kampf gewonnen hatte, forderte er Social-Media-Star Hasbulla Magomedov heraus. Hasbulla ist als Internet-Entertainer weltweit eine Kultfigur und ist oft mit dem ehemaligen UFC-Champion Khabib Nurmagomedov zu sehen.

Fiziev rief: „Hasbulla, Hasbulla, Hasbulla. Du hast mir alles genommen, wofür ich in der UFC gearbeitet habe. Wenn du einen Geldkampf willst, kämpfst du mit mir, Bruder.“

In ähnlicher Weise rief er Vaughn heraus, der für Komödien wie Old School, Starsky & Hutch, Die Hochzeits-Crasher oder Dickste Freunde bekannt ist. 

Fiziev ist der einzige Kämpfer ist, der Nicht-UFC-Kämpfer aus Spaß angeht. 

Ist Vince Vaughn überhaupt Kampfsportler?

Vince Vaughn ist in erster Linie Schauspieler und Filmemacher. Allerdings betreibt der 51-jährige, wie auch sein Kollege Kevin James (Das Schwergewicht), in seiner Freizeit Kampfsport. Der Hollywoodstar spielte 2017 in dem äußerst brutalen Neo-Noir-Film „Brawl in Cell Block 99“ mit und zeigte dort, dass er in seinem Training viel gelernt hat. Natürlich reichen Vaughns Freizeit-Kampfkünste nicht für einem professionellen Kampfeinsatz gegen einen aktiven UFC-Kämpfer aus.

Deshalb dürfte klar sein, dass es nie zu einem ernsthaften Kampf zwischen Vaughn und Fiziev kommen wird. 

Warum Fiziev nicht mehr unter kirgisischer Flagge kämpft

Nachdem uns ein Kampfsportfan darauf aufmerksam machte, dass auf der Grafik für die UFC Vegas 44 nur die Flagge von Fiziev fehlte, wollen wir Licht ins Dunkel bringen. 

Dieses Jahr gab Fiziev bekannt, dass er sein Geburtsland Kirgisistan bei seinen UFC-Kämpfen nicht mehr vertreten werde, da das Land die schiitische Muslime religiös diskriminiere. Er erklärte auch, dass er plane, Kirgisistan zu verlassen. Fiziev, der kirgisischer Staatsbürger ist, ist Sohn eines aserbaidschanischen Vaters und einer kasachischen Mutter.

HIER KOMMENTIEREN